Robert Balogh: „Schvab Trilogie”

Quelle: Zentrum

Lesung und Gespräch mit dem Autor (in ungarischer Sprache)

04. Oktober, 19.00 Uhr – Haus der Ungarndeutschen, Veranstaltungssaal – Moderation: Wilhelm Droste (Dozent der Universität ELTE in Budapest, Publizist)

Der aus dem ungarndeutschen Dorf Wemend stammende und in Pécs u. a. als Redakteur des Online-Kulturmagazins „Terasz” wirkende Autor Robert Balogh schreibt zwar in ungarischer Sprache, thematisch könnte sein Werk jedoch kaum ungarndeutscher sein. Seine ersten drei Bücher ergeben eine Trilogie, in der Grundelemente der ungarndeutschen Identität auf eine innovative, jedoch traditionsbewusste Weise angesprochen werden. Der mit mehreren Stipendien und Preisen ausgezeichnete Autor deckt ungarndeutsche Identitätsinhalte, unverarbeitete traumatische Erfahrungen des ungarndeutschen Alltags und der ungarndeutschen Geschichte auf, die als persönlichkeitsspaltende Kräfte im Unbewussten wirksam sind und provoziert die Konfrontation mit diesen Inhalten.

Da das Schvab evangiliom (2001), das Schvab legendariom (2004) und das Schvab diariom (2007) bereits nach der Erscheinung als Untersuchungsgegenstand verschiedener wissenschaftlicher Arbeiten dienten und inzwischen im literarischen Unterricht als Stoff verwendet werden, ist es eine besondere Freude ihn und sein Werk am vierten Oktober am Haus der Ungarndeutschen präsentieren zu können. Für ein spannendes Gepräch sorgt Wilhelm Droste, Publizist und Dozent der ELTE, der den Autor schon einmal in Berlin moderiert hat.

Die Fortsetzung der Veranstaltung folgt am 25. Oktober im Café Eckermann, wo die deutschsprachige Lesung unter Mitwirkung des Drei-Raben-Kreises mit Musik und projezierten Bildern ein komplexes Erlebnis der Sinne bieten wird.

Die Veranstaltung wird vom Institut für Auslandsbeziehung (ifa) sowie von der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen (LdU) gefördert und findet diesmal in ungarischer Sprache statt.

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne das ifa-Büro im Haus der Ungarndeutschen telefonisch unter (1) 269 1081 oder per Email: info@hdu.hu zur Verfügung.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo