Franz Erkel Gedenktag

Quelle: Zentrum

Ein ganz besonderes Ereignis fand letzten Freitag, dem 6. Juni in Budakeszi statt: der Gedenktag des Schöpfers der ungarischen Oper, wie Franz Erkel auch genannt wird.

Sein Lieblingsort – Budakeszi wurde durch ihn und seine Denkmäler zu einem Pilgerort.

Franz Erkel war Komponist 9 bekannter Opern, die den Rossini-Stil mit der ungarischen Volkstanz-Musik vereinen und – sein dauerhaftesten Erfolg – die Melodie der ungarischen Nationalhymne. Er lebte von 1810 -1893 in Budapest.

Die Gedenkfeier mit Rede des Bürgermeisters fand an der Statue von Franz Erkel statt, wo verschiedene Institutionen aus Budakeszi Kränze niederlegten und Erkel gedachten. Schön war vor allem die Tatsache, wie auch der Bürgermeister erwaehnte, Erkel sei noch immer unter uns. Er habe so viel beigetragen dass er immer in unserem Gedächtnis bleiben wird. Die Feier wurde von einem Orchester und einem Frauenchor musikalisch untermalt.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo