Aufruf zum Nominieren für den „PRO CULTURA MINORITATUM HUNGARIE” Preis

Quelle: Zentrum

Das Ungarische Kulturinstitut und das Lektorat für bildende Kunst gründete einen Preis für die in Ungarn lebenden nationalen und ethnischen Minderheiten, um ihre kulturelle Tätigkeit anzuerkennen. Der Name des Preises ist „PRO CULTURA MINORITATUM HUNGARIAE”. Für den Preis „Für die kulturelle Tätigkeit der Nationalen und Ethnischen Minderheiten in Ungarn” werden die Nominierungen bis zum 30. September 2008 erwartet.

Zum Preis gehören eine Plakette und eine Ehrenurkunde.

Die Auszeichnung kann solchen zu einer in Ungarn lebenden nationalen oder ethnischen Minderheit (bulgarisch, roma, griechisch, kroatisch, polnisch, deutsch, armenisch, rumänisch, rutenisch, serbisch, slowakisch, ukrainisch) gehörende Personen oder Institutionen verliehen werden, die eine hervorragende Arbeit für die Auferhaltung der muttersprachlichen Kulturerbe der in Ungarn lebenden nationalen bzw. ethnischen Minderheiten leisteten, und mit ihrer Tätigkeit mithalfen, im Karpatenbecken ein auf Toleranz basierendes Zusammenleben der Volksgruppen aufzubauen (z. B.: Kultur, Bildung, Künste, nationale Medien, Mäzenen der nationalen Kultur, usw.)

Die Preise werden einmal im Jahr, im Zusammenhang mit dem Fest der Nationalen und Ethnischen Minderheiten in Ungarn, am 14. Dezember übergeben. Der Rang der Zeremonie wird von den Programmen der Nationalitätengala, organisiert vom Ungarischen Kulturinstitut und Lektorat für bildende Kunst gehoben.

Für weitere Informationen laden sie den offiziellen Aufruf herunter. Die Datei enthält auch das Formular für die Nominierung.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2020 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo