Felicitas Fabian: Die Donauschwaben-Saga

Quelle: Bibliothek.hu

Felicitas Fabians Roman erzählt anhand des Beispiels der fiktiven Familie Falkenburg die Geschichte der Donauschwaben in Serbien vom Ende des Ersten Weltkrieges bis zum Zweiten Weltkrieg und in der Nachkriegszeit. Beim Lesen des teilweise auf die persönlichen Erfahrungen der Autorin basierenden Werks wird man mit den Schicksalsschlägen konfrontiert, die die Donauschwaben im 20. Jahrhundert erleben mussten.

fabian_die_donausch2

Im Buch werden die Gewalttaten gegen die Deutschen detailliert beschrieben, aber auch die Konflikte innerhalb der Familie spielen eine bedeutende Rolle. Trotz der vielen geschilderten Tragödien ist der Ausklang des Buches optimistisch: die Helden versuchen in ihrer neuen Heimat wieder glücklich zu leben.

Fabians Buch empfehlen wir allen, die gerne Familienromane lesen, und sich auch für donauschwäbische Geschichte interessieren.

Felicitas Fabian: Die Donauschwaben-Saga
München : Friedmann, 2005
613 S.
Sprache: Deutsch

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2020 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo