Regionales Zentrum für Deutschen und Kroaten

Quelle: Neue Zeitung

Die Stadt Ödenburg überließ das Rejpál-Haus (Grabenrund 7) der Deutschen und Kroatischen Selbstverwaltung zur kostenlosen Nutzung.

Die Ungarndeutschen in und um Ödenburg haben sechs, die Kroaten zwei größere Veranstaltungen im Jahr. Sie würden aber gerne noch mehr gemeinschaftsbildende Aktivitäten organisieren. Laut der Entscheidung wird das Haus von nun an als deutsch-kroatisches regionales Zentrum betrieben.

Die insgesamt 212 Quadratmeter bieten genug Platz für Büros und Veranstaltungen. Das Haus bedarf noch einer gebäudetechnischen Sanierung, auch die Heizung muss modernisiert werden. Die Nutzungsgenehmigung wurde für einen Zeitraum bis Juni 2016 erteilt. Wenn die im Vortrag verankerte Ziele erfüllt werden, kann der Vertrag um weitere fünf Jahre verlängert werden.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo