Zwischen Bazar und Weltpolitik: Buchvorstellung von Hedvig Ujvári im Haus der Ungarndeutschen

Quelle: Zentrum

Am 15. November 2011 stellte Germanistin Hedvig Ujvari ihr dieses Jahr erschienenes Buch ‘Zwischen Bazar und Weltpolitik. Die Wiener Weltausstellung 1873 in Feuilletons von Max Nordau im Pester Lloyd’ im Haus der Ungarndeutschen vor. Die Zuschauer der Präsentation konnten sich über die damalige deutschsprachige Medienlandschaft Ungarns, über den Autor der Feuilletons und über die Weltausstellung selbst Informationen sammeln.

Im ersten Teil des Vortrags wurde Max Nordau vorgestellt. Der Journalist, der während der Weltausstellung erst 24 Jahre alt war, stammte aus einer jüdischen Familie, studierte Medizin, aber war vor allem wegen seiner journalistischen und zionistischen Tätigkeit berühmt. Hauptsächlich schrieb er Feuilletons, über die Wiener Weltausstellung verfasste er 100 Beiträge für die Pester Lloyd.

IMG_1520

Das vorgestellte Buch unterscheidet sechs Themenkreisen der Artikel von Nordau: die Vorbereitung für die Ausstellung, eine bestimmte Thematik behandelnde Schriften, Länderausstellungen, Auftreten von Staatsoberhäuptern, der Wiener Alltag und das Ende der Weltausstellung.

Die Teilnehmer der Veranstaltung erfuhren viel über die deutschsprachigen Medien der Zeit: über die Pester Lloyd und andere Blätter, bzw. darüber, warum die deutschen Zeitungen von mehreren Leuten gelesen wurden.

Über die Weltausstellung gibt es kontroverse Meinungen. Zwar hat sie das Stadtbild Wiens wesentlich geändert, aber – was auch von Nordau hervorgehoben wurde – finanziell war sie eine Katastrophe und hat wenigere Interessenten nach Wien gelockt, wie erwartet.

Das Buch von Hedvig Ujvári, das in Berlin bei Frank & Timme erschienen ist, enthält alle Feuilletons von Nordau über die Weltausstellung, dazu Kommentare und eine ausführliche Einleitung.

Die Veranstaltung wurde von der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen und dem Institut für Auslandsbeziehungen unterstützt.

ujvari_cover

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo