Ein umfassendes Werk über die Ungarndeutschen

Quelle: Zentrum

Dr. Gerhard Seewann stellte am 19. November seine umfassende Monographie über die Geschichte der Deutschen in Ungarn im Haus der Ungarndeutschen vor. Die Buchpräsentation wurde von Dr. Nelu Bradean-Ebinger moderiert, welche sich als ein kompakter Schnellkurs über die Geschichte der Deutschen in Ungarn erwies.

Seewann

Das Werk Geschichte der Deutschen in Ungarn besteht aus zwei Bänden: Band 1. Vom Frühmittelalter bis 1860, Band 2. 1860 bis 2006. Der Autor, der als Stiftungsprofessor an dem Stiftungslehrstuhl für deutsche Geschichte und Kultur im südöstlichen Mitteleuropa an der Philosophischen Fakultät der Universität Pécs tätig ist betonte, er sei dankbar, dass er die Bücher in Ungarn vor Ort schreiben konnte und das Thema aus einer neuen Perspektive bearbeiten wollte.

In 2013 beginnt an der Stiftungsprofessur ein neues wichtiges Projekt. Denn die Monographie soll zum Schulbuch bearbeitet werden, und es soll auch ein Lehrerhandbuch entstehen, welches auch im Internet abrufbar werden sollte.

Die zwei Bände von Geschichte der Deutschen in Ungarn sind in Ungarn ausschliesslich im Lenau-Haus in Fünfkirchen zu kaufen.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2022 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo