Woche der Deutschsprachigen Kultur im Germanistischen Institut der ELTE

Quelle: Zentrum

Bereits zum 6. mal, traditionsgemäß in der ersten Hälfte Novembers feiert das Germanistische Institut der ELTE die Woche der Deutschsprachigen Kultur. Dieses Jahr wurde die Veranstaltungsreihe am 4. November 2013 von Dr. habil. Koloman Brenner, stellvertretendem Institutsleiter, stellvertretendem Dekan der Philosophischen Fakultät feierlich eröffnet.

An der Eröffnung nahmen Diplomaten der deutschsprachigen Ländern, nämlich Dr. Michael Zimmermann österreichischer Botschafter, Jean-Francois Paroz Schweizer Botschafter und Dr. Jens Waibel, Kulturreferent der Deutschen Botschaft, LeiterInnen bzw. VerteterInnen Budapester Kulturinstituten wie zum Beispiel Dr. Susanne Bachfischer, Direktorin des Österreichischen Kulturforums, Dr. Jutta Gehrig, Leiterin des Goethe-Instituts und Dr. Hajnalka Gutai, Leiterin der Geschäftsstelle der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen teil. Ausserdem beehrten Frank Spengler, Leiter der Budapester Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung und Professor Dr. András Masát, Rektor der Andrássy-Universität das Institut mit ihrer Anwesenheit.

Das diesjährige Programmangebot umfasst literarische/literaturwissenschaftliche, sprachwissenschaftliche, und Landeskundevorträge, sogar eine Filmvorführung. Die Interessenten können sich mit ÜbersetzerInnen über die deutsche Literatur unterhalten und eine Vorstellung über die Rolle der deutschen Sprache bei der AUDI-Firma in Győr verschaffen. An der Kulturwoche (4-8. November 2013) nehmen auch die Lehrstühle für Skandinavistik bzw. Nederlandistik teil. Das detaillierte Programm ist auf der Webseite des Germanistischen Instituts (www.germanistik.elte.hu) zu finden. Man erwartet alle Interessenten recht herzlich.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo