Landesgala der Ungarndeutschen – Pressemitteilung

Quelle: Zentrum

Dieses Jahr wird zum 18. Mal der Tag der Ungarndeutschen Selbstverwaltungen am Jahrestag der Gründung der 1994 das erste Mal gewählten ungarndeutschen Minderheitenselbstverwaltungen begangen. 

Die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen (LdU) veranstaltet zu diesem Anlass ihr Galaprogramm  am 11. Januar 2014 im Kodály Zentrum zu Fünfkirchen.

Schirmherrin der Veranstaltung ist Dr. Erzsébet Szalay-Sándor, die für den Schutz der Rechte der in Ungarn lebenden Nationalitäten zuständige Stellvertreterin des Ombudsmannes der Grundrechte.

Im Rahmen der Gala wird die höchste Auszeichnung der Ungarndeutschen, die „Ehrennadel in Gold für das Ungarndeutschtum“ drei Persönlichkeiten überreicht.

In diesem Jahr wird der Valeria-Koch-Preis zum elften Mal an ungarndeutsche Mittelschüler für ihre außergewöhnlichen schulischen Leistungen und ihre Tätigkeit im Nationalitätenbereich bzw. an eine Hochschulabsolventin für ihre Diplomarbeit über ein ungarndeutsches Thema überreicht.

Das Galaprogramm gestalten: der Gemischte Chor aus Taks, der Großmanoker Deutscher Kinderchor, die Schnaps Kapelle, die Jugendblaskapelle aus Petschwar, die Kindertanzgruppe und die Erwachsenentanzgruppe aus Wemend, das Waschludter Quartett, István Horváth, Gábor Veszelovszki sowie die Künstler der Deutschen Bühne Ungarn und die Schüler/innen Milán Kniezl (Tscholnok), Richard Schneider (Tarian), Sára Schauer (Nadwar) und Szilvia Hoffmann-Bede (Maza). Im Rahmenprogramm treten Die Neun Branauer Musikanten und die Diamant Kapelle auf.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo