Ungarndeutsche als Brückenbauer in Mitteleuropa – Symposium

Quelle: Zentrum

Am 19. Januar 2014 wird zum zweiten Mal in Folge der Gedenktag der Verschleppung und Vertreibung der Ungarndeutschen begangen. Aus diesem Anlass veranstalten die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen ein internationales Symposium zum Thema: „Ungarndeutsche als Brückenbauer in Europa“. Das in Budaörs/Wudersch stattfindende Symposium widmet sich den Ungarndeutschen und ihrer Rolle als Mittler zwischen den Kulturen.

Hierzu laden Sie die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen ein:
„Ungarndeutsche als Brückenbauer in Mitteleuropa“

Sonntag, 19. Januar 2014 von 14.00 bis 16.00 Uhr
Rathaus der Stadt Budaörs/Wudersch (Szabadság út 134, 2040 Budaörs/Wudersch)

Die Vortragenden sind:

György HÖLVÉNYI, Staatssekretär für Kirchen-, Volksgruppen- und Zivilgesellschaftsfragen im Ministerium für Humanressourcen.

Dr. Christoph BERGNER, Ministerpräsident a.D., Mitglied des Deutschen Bundestages

Dr. Ágnes TÓTH, Historikerin und leitende wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Minderheitenforschung, Ungarische Akademie der Wissenschaften

Im Anschluss findet ein Empfang statt.

Das Programm >>>

Mit deutsch-ungarischer Simultanübersetzung

Teilnahme nur aufgrund persönlicher Einladung und Registrierung bis 15. 01. 2014: info.budapest@kas.de

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo