Goethe-Institut Budapest: ProjektmitarbeiterIn gesucht

Quelle: Goethe-Institut

Das Goethe-Institut Budapest sucht ProjektmitarbeiterIn für das Projekt „Demokratische Bildung”

goethe

Arbeitsumfang: durchschnittlich 30 Stunden pro Woche über den Zeitraum von 10 Monaten (März-Dezember 2014)

Aufgaben:

  • Projektkoordination. Zuständigkeit für alle projektbezogenen Aufgaben beim Goethe-Institut

Dazu gehört insbesondere:

  • regelmäßige Absprache mit Krétakör
  • Kommunikation mit den am Projekt beteiligten Organisationen und Personen
  • Organisation aller öffentlichen Veranstaltungen in Zusammenhang mit dem Projekt
  • Übernahme sämtlicher administrativer Aufgaben, die sich im Laufe der Realisierung des Projektes ergeben
  • kontinuierliche Überwachung des Projektbudgets in Absprache mit der zuständigen Mitarbeiterin am GI
  • Vorbereitung der fachlichen und finanziellen Berichte
  • Regelmäßige Berichterstattung an den Lenkungsausschuss
  • Organisation der Projektevaluation

Erwartungen: 

  • Fähigkeit zu selbständigem kreativem Arbeiten auch unter Zeitdruck
  • sehr gute Kommunikations-und Kooperationsfähigkeiten
  • Sprachkenntnisse in Deutsch und Ungarisch mündlich und schriftlich auf sehr hohem Niveau, eine der beiden Sprachen als Muttersprache
  • Sprachkenntnisse in Englisch auf Niveau C1
  • sehr gute EDV-Kenntnisse (Office, Online-Medien)
  • Sensibilität für die gesellschaftliche und pädagogische Mission des Projekts
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • Interesse an gesellschaftspolitischen Diskursen in Ungarn und Deutschland
  • Bereitschaft, die Arbeitszeit flexibel zu gestalten

Einzureichende Unterlagen in folgender Nummerierung:

  • Ausführliches Motivationsschreiben in deutscher Sprache, in dem Sie erläutern: warum die Aufgabe Sie interessiert, über welche Erfahrungen im Bereich Projektmanagement Sie verfügen, welche Eigenschaften und Kenntnisse Sie für diese Tätigkeit qualifizieren
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Bild
  • Abiturzeugnis und Hochschulabschlusszeugnis

Bewerbungstermin: 20.02.2014 (Eingang der Unterlagen per E-Mail am Goethe-Institut bei Dr. Márta Nagy – marta.nagy@goethe.de)

Später eingehende Unterlagen sowie Unterlagen, welche die formalen Voraussetzungen nicht erfüllen, werden nicht berücksichtigt.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2020 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo