Neue Vorsitzende für die Ständige Unterkommission der Gemischten Kulturkommission ernannt

Quelle: Zentrum

Das Ungarische Außenministerium ernannte Erika Beniczky-Kozlik zur neuen Vorsitzenden der Ständigen Unterkommission der Gemischten Kulturkommission zur Förderung der deutschsprachigen Minderheit in Ungarn. Erika Beniczky-Kozlik ist zur Zeit für das deutsche Sprachgebiet verantwortliche Haupträtin der Hauptabteilung für Kultur und Wissenschaftsdiplomatie.

Ihre Zuneigung zur deutschen Nationalität zeigen, dass sie ihr Abitur am deutschen Nationalitätenklassenzug des Klára-Leőwey-Gymnasiums ablegte und ihr Diplom als Nationalitätenstipendiatin an der Universität Leipzig in den Fächern Kultur- und Literaturwissenschaften erwarb. Vor ihrer Ernennung zur Haupträtin war sie als Diplomatin an der Ungarischen Botschaft in Berlin für Presse und Kultur verantwortlich.

Als Mitarbeiterin der Hauptabteilung für Kultur und Wissenschaftsdiplomatie half sie ab 2013 dem deutschen Sprachgebiet bzw. der deutschen Mindereit bezügliche Arbeit von Andrea Komáromy, der ehemaligen Vorsitzenden der Ständigen Unterkommission. Sie hatte eine aktive Rolle bei der Vorbereitung der Unterkommissionssitzung in Fünfkirchen im Herbst 2013 und bei der Aufrechterhaltung der Kontakte mit dem Auswärtigen Amt, das das deutsche Präsidium der Unterkommission sichert.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo