Bekanntgabe der Gewinner des VUK-Frühjahrswettbewerbs

Quelle: Zentrum

Der Verein für Ungarndeutsche Kinder (VUK) organisierte im Frühjahr 2014 einen Wettbewerb für GrundschülerInnen und Grundschüler der Oberstufe. Das Ziel war die Teilnehmer zur selbständigen Forschungsarbeit im Themenbereich Ungarndeutschtum zu motivieren.

IMG_1317

Die Schüler erhielten die Aufgaben zwischen Februar und Mai per E-Mail, sie mussten die in derselben Weise zurückschicken. Außer Literatur und Sprache beschäftigten sich die Kinder mit den ungarndeutschen Traditionen sowie mit der Vergangenheit und Gegenwart der Nationalität. Die Hausarbeiten wurden dann nach Themenbehandlung, sprachlicher Korrektheit und Kreativität bewertet.

Zum Wettbewerb meldeten sich 281 Mannschaften an, aber nur 102 Teams absolvierten alle Runden. Wenn man die Wohnorte betrachtet, sieht man, dass Gruppen aus fast dem ganzen Land – unter anderem aus Raab / Győr, Petschwar / Pécsvárad, Gran / Esztergom, Budapest oder Seksard / Szekszárd – beim Wettbewerb mitmachten.

IMG_1326

„Ich war sehr überrascht und freute mich gleichzeitig sehr, dass so viele Kinder an unserem Wettbewerb Interesse haben. Trotz der großen Arbeit habe ich die Bewertung der eingereichten Hausarbeiten sehr genossen, ich selbst habe jedes Mal die elektronischen Briefe mit Neugier „geöffnet”. Es sind wirklich schöne und interessante Arbeiten eingereicht worden, deren Lesen mir wirklich Freude bereitet hat. Es war gut zu sehen, wie kreativ manche die Aufgaben gelöst haben“, sagte die Deutsch- und Tanzlehrerin Éva Priegl, die Organisatorin des Wettbewerbs.

IMG_1496

Die feierliche Preisverleihung des Wettbewerbs fand am 11. Juni 2014 in Budapest, im Veranstaltungssaal des Hauses der Ungarndeutschen statt. Gastgeber der Veranstaltung war das Ungarndeutsche Kultur- und Informationszentrum. Die Gewinner erhielten wertvolle Geschenke: die Mitglieder der drittplatzierten Mannschaft erhielten je einen MP4-Player, das zweitbeste Team wurde zum Sommercamp des Vereins eingeladen und die Leistungen der Besten wurden mit je einem Tablet anerkannt.

Der Veranstaltung folgte ein gemeinsames Mittagessen und ein Freizeitprogramm in der Stadt.

Die Gewinner:

I. Platz (geteilt)

Dávid Szalkai – Die Unbesiegbaren 7 (Deutsche Nationalitätengrundschule Noszlop)

Csaba Csatlós, Szilvia Hankó, Zsolt Liptai, Zsófia Liptai – Die Besten (Deutsche Nationalitätengrundschule Pestszentlőrinc)

II. Platz

Gitta Halász, Bettina Mester, Luca Csuka, Eszter Horváth – Die Supermädchen (Mihály-Babits-Grundschule Seksard)

III. Platz

Diána Wachtler, Antónia Anga, Viktória Hadnagy, Gréta Jákli – Tausendsüße Mädchen (Filialschule Pusztavám der Miklós-Radnóti-Grundschule Moor)

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo