Polnische und deutsche Schüler zu Gast im HdU

Quelle: Zentrum

Es gibt zwischen der Ohetalschule Verna in Frielendorf-Verna (Hessen) und der polnischen Zespol Nr. 4 Schule in Mragowo seit 2009 eine Zusammenarbeit, in deren Rahmen sich Schülergruppen einander jedes Jahr besuchen.

IMG_1113
„Wir wollten dieses Jahr etwas neues machen, deshalb entschieden wir zusammen nach Ungarn zu fahren”, sagte Lucien Vico Kempe, Lehrer der deutschen Schüler und fügte hinzu, dass sie durch dieses Schüleraustauschprogramm ihre Schüler offener gegenüber anderen Nationalitäten und Nationen machen bzw. neue Kenntnisse ihnen vermitteln möchten. Das sei auch in der heutigen sich globalisierenden Welt sehr wichtig. In der Woche zwischen dem 2. und 6. Juni führte 31 Schülerinnen und Schüler, 2 polnische Lehrerinnen und 4 deutsche Lehrkräfte ihre Reise nach Budapest. Im Haus der Ungarndeutschen richteten sie ihr Hauptquartier ein, wo sie täglich ihre zu vorangegebenen Themen vorbereiteten Referate der Gruppe präsentierten.

IMG_1107

Hier wurden sie auch von Zentrum-Direktorin Monika Ambach und Artur Beck, dem Geschäftsführer des Hauses empfangen, die ihnen die Ungarndeutschen vorstellten bzw. ihre Fragen bezüglich der ungarländischen Minderheiten beantworteten. Nebst Stadtbesichtigungen besuchten sie auch das Haus des Terrors, sie fuhren nach Szentendre, besuchten eine ungarische Tanzveranstaltung, das Deutsche Nationalitätengymnasium und auch das Museum der polnischen Minderheit.
Dieser Schüleraustausch ist ein hervorragendes Beispiel für die Zusammenarbeit von Schülern und Pädagogen aus verschiedenen Ländern, die gewollt sind ihr Horizont auch auf interkultureller Ebene zu erweitern.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo