Wallfahrt der Donauschwaben nach Kemend am 15. Juni

Quelle: Zentrum

In der Chronik der Wallfahrtskirche von Kemend / Mariakemend ist vermerkt, dass im April des Jahres 1740 fünf Mädchen auf dem alten Friedhof bei den Ruinen der Nikolauskirche Gras holen wollten. Dann sahen sie in einer Vertiefung der Erde das strahlende Bild der Mutter Gottes. Auf den Ruf der Mädchen eilten die Menschen hin, als sie aber das Bild aus der Öffnung herausnehmen wollten, war es verschwunden. Seit dieser Zeit ist Kemend / Mariakemend ein bekannter und beliebter Wallfahrtsort.

Das Programm:
14.00: Beichtgelegenheit
15.00: Heilige Messe – zelebriert vom Pfarrer Stefan Wigand
Mitwirkende: Chor Intermelody aus Surgetin
18.00: Lauretanische Litanei

Weitere Programme in der Zwischenzeit:
16.00: Vortrag von gesammelten Volksgebeten
16.30: Ausstellung von volksreligiösen Gegenständen
17.00: Auftritt der Nadascher Tanzgruppe

Aus diesem Anlass organisiert der Lenau Verein einen Bus. Anmeldung und Vorauszahlung im Lenau-Haus bis zum 10. Juni. Teilnahmegebühr 500,- HUF
Abfahrt aus Pécs: 14 Uhr vom Domus Parkplatz

Weitere Informationen:
Lenau-Haus
7621 Pécs, Munkácsy M. Str. 8.
Tel./fax. : +36 72/332-515
E-Mail: lenau@t-online.hu
www.lenau.hu
www.facebook.com/LenauHaus

Das Plakat >>>

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo