D. Blumenwitz – G. H. Gornig – D. Murswiek (Hg.): Ein Jahrhundert Minderheiten- und Volksgruppenschutz

Quelle: Bibliothek.hu

Das 20. Jahrhundert brachte viele Änderungen mit sich. Eine von denen ist, dass die Frage der Minderheiten enorm an Bedeutung zunahm, nicht zuletzt wegen der vielen Völkerbewegungen. 2000 wurde in Bonn-Bad Godesberg eine internationale Konferenz zum Thema Minderheitenschutz veranstaltet. Der Band enthält das Material dieser Sitzung.

jhms360

Die Publikation beschäftigt sich zum größten Teil mit den allgemeinen Problemen des Minderheitenwesens: zum Beispiel wie das Völkerrecht dessen rechtliche Regelungen bestimmt, welche Modelle der Autonomie existieren oder welche Rolle der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) in Minderheitenfragen spielt.

Ein eigenes Kapitel behandelt das System der Kulturautonomie in Estland, welches vielleicht das ausgereifteste in Europa ist. In der Podiumsdiskussion wurden auch die Vertreibung, Deportationen bzw. ethnischen Säuberungen angesprochen.

Das Buch ist vor allem denen zu empfehlen, die die europäische Minderheitenpolitik besser verstehen möchten.

Dieter Blumenwitz – Gilbert H. Gornig – Dietrich Murswiek (Hg.): Ein Jahrhundert Minderheiten- und Volksgruppenschutz
Köln : Verlag Wissenschaft und Politik, 2001
Staats- und völkerrechtliche Abhandlungen der Studiengruppe für Politik und Völkerrecht, 19.
191 S.
Sprache: Deutsch

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo