Unterwegs mit VUdAK

Quelle: Zentrum

Am 15. August, um 18 Uhr findet die Vernissage der Gemeinschaftsausstellung des Verbandes Ungarndeutscher Autoren und Künstler (VUdAK) in der Hanselbeker Stadtgalerie statt. Die Ausstellung „Unterwegs” ist dem Gedenken an die kurz zuvor verstorbenen Mitglieder Josef Bartl und Robert König gewidmet.

IMG_0341

Josef Bartl, Gründungsmitglied des Verbandes Ungarndeutscher Autoren und Künstler wurde unter anderem mit dem Munkácsy-Preis und zweimal mit dem Goldenen Verdienstkreuz der Republik Ungarn geehrt. Er war ein vielseitiger Künstler, außer Gemälden beschäftigte er sich auch mit Grafiken, Plastiken und Gobelins und Glaskompositionen.

PICT2982

Dr. habil. DLA Robert König, Grafiker, Universitätsdozent a. D. am Grafiklehrstuhl der Universität der Bildenden Künste in Budapest war ebenfalls Gründungsmitglied des Verbandes Ungarndeutscher Autoren und Künstler. Der Meister der klassischen grafischen Verfahren erforschte neue Möglichkeiten des Hochdrucks, sein Schaffen im Genre Wandmalerei ist ebenfalls bedeutend. 2013 erhielt er den Munkácsy-Preis.

Die ausstellenden Künstler:
Josef Bartl, Péter Berentz, István Damó, Antal Dechandt, Julius Frömmel, Jakob Forster, Beáta Hajdú, László Hajdú, László Heitler, András Húber, György Jovián, Manfred Karsch, Josef Kling, Gábor Kovács-Gombos, Robert König, Erzsébet Lieber, Antal Lux, Ákos Matzon, Adam Misch, Volker Schwarz, Géza Szily, Zsuzsa Trieb, János Wagner.

Die Finissage der Gemeinschaftsausstellung findet am Freitag, dem 5. September um 17:30 Uhr statt, auf der sich die VUdAK-Literatursektion im Rahmen einer Lesung präsentiert. Die ausgestellten Kunstwerke stellt Kunsthistorikerin Borbála Cseh vor.

Die Einladung >>>

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo