Peter K. Köhler: Das Schwäbische Schimpfwörterbuch

Quelle: Bibliothek.hu
Für unsere regelmäßig erscheinenden Buchtipps:
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Hochdeutsch lernt man in der Schule, Mundart von der Familie. Aber wer bringt einem die „hässlichen” schwäbischen Ausdrücke bei? Zum Beispiel dieses Buch.

schimpf360

Wir empfehlen es nicht, ständig zu schimpfen, dabei hilft auch diese Veröffentlichung auch nicht, da sie die Wörter nur in Richtung Schwäbisch-Hochdeutsch übersetzt. Wenn aber Onkel Seppi sagt „Ret ka’ Goggolores”, dann kann man nachschlagen und verstehen, dass man mit dem dummen Geschwätz aufhören soll.

Den Band kann man selbstverständlich auch beim Übersetzen benutzen, es lohnt sich aber auch ohnehin die Artikel zu lesen, da sie sehr lustig formuliert sind.

Wir empfehlen das Buch allen, die ihre sprachlichen Kompetenzen erweitern – oder einfach das „schwowische Gschwätz” verstehen möchten.

Peter K. Köhler: Das Schwäbische Schimpfwörterbuch. Lauter ausgschämte Wörter
Nidderau : Naumann, 1992
79 S. : ill.
Sprache: Deutsch

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2021 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo