Abgedreht!-Filme im Fünfkirchner Lenau-Haus

Quelle: Zentrum

Das vom Ungarndeutschen Kultur- und Informationszentrum jährlich organisierte Veranstaltung Abgedreht! – Ungarndeutsches JugendFilmfest bietet MittelschülerInnen zwischen 14 und 19 Jahren und jungen Erwachsenen zwischen 19 und 35 Jahren eine herausragende Möglichkeit ihrer Kreativität im Bereich Film freien Lauf zu lassen. Es sind auch in 2014 sehr unterschiedliche Filmwerke entstanden. Alle Kurzfilme, Werbespots haben aber etwas gemeinsam: Das Thema, und zwar die Ungarndeutschen. Wir bekamen einen Einblick, wie sich die junge Generation ihr Ungarndeutschtum erlebt, eine Selbstreflexion gibt und oft auch eine Kritik äußert.

DSCF7450

Am 12. November um 18 Uhr wurde im Fünfkirchner Lenau-Haus aus den Werken des diesjährigen Filmfestes eine Auswahl gezeigt.

Adrienn Szigriszt-Brambauer, Lehrerin am Valeria-Koch-Schulzentrum moderierte den Abend an. Sie beteiligt sich seit vielen Jahren als Betreuerin des Filmteams des Schulzentrums am Abgedreht!. Nachdem sie einen Überblick über die Geschichte und Gegenwart des Festivals gegeben und dem Publikum über ihre eigenen Erlebnisse berichtet hatte, las sie den Grußbrief von Monika Ambach, der Direktorin des Ungarndeutschen Kultur- und Informationszentrums vor, die wegen den Vorbereitungen für die Abschlussveranstaltung vom Blickpunkt-Wettbewerb der Bilder nicht persönlich am Filmabend anwesend sein konnte. Sie schrieb, das Filmfest sei eine außerordentlich wichtige Veranstaltung für das Institut, denn jedes Jahr entstünden hervorragende Filme.

DSCF7441

Von den heuer für den Wettbewerb nominierten elf Kurzfilmen wurden sechs Filme dem Publikum gezeigt. Die fünf diesjährigen Werbespots der Kategorie U35sec und die drei kurzen Beiträge, die vom Zentrum-Team selber für das Festival gedreht wurden, waren ebenfalls im Programm präsentiert.

Nach der Vorführung der Filme berichtete Dr. Eva Gerner, Redakteurin der deutschsprachigen Fernsehsendung Unser Bildschirm und Jurymitglied beim diesjährigen Abgedreht! über die Arbeit der Jury, nach welchen Gesichtspunkten die Entscheidungen getroffen worden sind und gab dem interessierten jungen Publikum Ratschläge zum Thema Filmemachen.

DSCF7440

Stefan Szeitz

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo