Am Nikolaustag gehörte das HdU den Kindern

Quelle: Zentrum

Möchten Sie aus erster Hand über die Programme im HdU erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Das Ungarndeutsche Kultur- und Informationszentrum lud am Nikolaustag zu einem Puppenspiel ein. Durch die Räume tobten gut gelaunte Kinder, das ganze Haus der Ungarndeutschen war erneut von ihren Gelächtern laut. Die Eltern und Großeltern schauten den süßen Kleinen lächelnd zu.

IMG_6883

Der Handschuh war der Titel der Geschichte, die diesmal auf dem Programm stand und auf die Groß und Klein schon sehr gespannt war. Puppenschauspielerin Krisztina Tóth verzauberte wieder das Publikum. Sie spielte eine wunderliche Frau, die mit Reisetasche, Sonnenschirm und Landkarte in der Hand die Welt bereist und wenn ihre Uhr zur Teezeit läutet, hält sie an und holt sonderbare Gegenstände und Figuren aus ihrem Koffer heraus und erzählt ihre Geschichte. Ein wundervolles Märchen über liebenswürdige Tierfiguren, die in den fünf Fingern eines verlassenen Handschuhs ein Zuhause finden und in Freundschaft zusammenleben.

Die Schauspielerin spielte in zwei Sprachen, sie wechselte fast unbemerkbar von Deutsch auf Ungarisch und zurück. Das machte den Kindern aber nichts aus, sie lachten über alle Pointen und wendeten keine Minute ihre Augen von der Bühne ab.

Nach der Vorstellung bewunderten nicht nur die Kleinen, sondern auch die Erwachsenen die fein und sorgfältig ausgearbeiteten Requisiten. Sie durften sich auch die Protagonisten, die Maus, den Frosch und alle ihrer Freunde von ganz Nah anschauen, wovon sie sehr angetan waren.

Zum Schluss spielten die Mitarbeiter des Zentrums die Gehilfen vom Nikolaus und überbrachten schöne Grüße von ihm bzw. überraschten die Kinder mit Schokonikoläusen.

Mónika Ambach

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2022 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo