Gespräch mit Angela Korb an der AUB

Quelle: AUB

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Die Fakultät für Mitteleuropäische Studien an der Andrássy Universität Budapest lädt Sie herzlich zur Veranstaltung „In der Mundart bleiben wir zu Hause” – Lesung und Gespräch mit Angela Korb am 12. März 2015 um 15:00 Uhr.

Angela Korb, geboren 1982 in Fünfkirchen/Pécs, ist eine junge Historikerin, Journalistin und bedeutende Repräsentantin der ungarndeutschen Gegenwartsliteratur. In ihren Gedichten spricht die Autorin die aktuellen Probleme des Ungarndeutschtums, wie die Gefahr der Assimilation, Verlust der Sprache und der Identität, an. Sie erhielt 2011 den Förderpreis des Donauschwäbischen Kulturpreises des Landes Baden-Württemberg als „Anerkennung und Würdigung der Verdienste um die Erhaltung und Förderung des Kulturgutes der Donauschwaben.“ Während des Gesprächs werden Fragen bezüglich der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der ungarndeutschen Literaturszene diskutiert.

Veranstaltungsort: Andrássy Universität Budapest Österreich-Bibliothek György Sebestyén
Anmeldung bei Frau Orsolya Lénárt (orsolya.lenart@andrassyuni.hu) bis zum 05. März 2015.
Sprache: Deutsch

Facebook-Event der Veranstaltung >>>

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2018 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo