Weitergeführte Gespräche und auf den Spuren der Deutschen im Budapester VII. Bezirk

Quelle: Neue Zeitung

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Das „Illustrierte(s) Pesther Kochbuch“ von Josephine St. Hilaire mit wunderbaren Rezepten, das die Kochkunst des 19. Jahrhunderts wiederentdecken lässt, das kommende Projekt einer stadthistorischen Führung durch den Budapester VII. Bezirk, sowie die Faust-Regie von Árpád Schilling im József-Katona-Theater standen unter anderem im Fokus des Gesprächs beim Stammtisch der Deutschen Nationalitätenselbstverwaltung in der Elisabethstadt. Zu der Runde der Stammtischgäste gesellte sich auch eine junge Moorerin, die vor kurzem in die Hauptstadt zog.

2013_Stammtisch_sign_Munich_pub

An dieser Stelle möchte die Nationalitätenselbstverwaltung alle Interessenten zu einer stadtgeschichtlichen Führung mit Historiker István Soós am 4. Juni 16.00 Uhr einladen. Durch die Führung werden vergessene Kapitel der Stadtgeschichte aus dem 18. bis Ende des 19. Jahrhunderts mit einem besonderen Blick auf die deutsche Bevölkerung lebendig. Begeben Sie sich auch auf die Spuren der Deutschen im heutigen Budapester VII. Bezirk! Der Treffpunkt ist der Madách-Platz (Károly körút). Anschließend möchten wir Sie ab ca. 18.30 Uhr zum monatlichen Stammtisch in die Amigo Bar (Budapest VII., Hársfa u. 1) einladen!

Für weitere Informationen stehen Ihnen die Organisatoren gerne zur Verfügung unter nnobp7@yahoo.de.

angie

Erschienen in der Neuen Zeitung (21 und 22/2015)

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo