Wie Schambek, Pußtawam, Taks, Harast und Hartian sich getroffen haben

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Maifest in Hartian

Unser Verein, der Freundeskreis Schwäbischer Jugendlicher organisierte bereits zum zweiten Mal das gemeinsame Aufstellen des Maibaums im Zentrum von Hartian/Újhartyán. Seit unserer Kindheit stellen wir am 30. April Maibäume für die „geliebten” Mädchen auf, aber die Dorfgemeinschaft hatte früher auch gemeinsam in den Höfen der drei Wirtshäuser am 1. Mai Bäume errichtet. Diese alte Tradition hatten wir letztes Jahr wiederbelebt.

Majális 587

Nach dem Erfolg im Vorjahr wollten wir dieses stimmungsvolle Ereignis heuer auch mit einem Kulturprogramm und Straßenball erweitern. So luden wir die Lochberg Tanzgruppe aus Schambek/Zsámbék und die Deutsche Nationalitätentanzgruppe aus Pußtawam/Pusztavám ein. Für die wunderbare Stimmung sorgte auch die Kapelle Heimatklang aus Taks/Taksony und einige Freunde aus Harast/Dunaharaszti besuchten uns ebenfalls. Dieses Treffen war so erfolgreich, dass wir den guten Kontakt mit ihnen auch in der Zukunft aufrechterhalten möchten. Lediglich mit dem Wetter hatten wir kein Glück, so mussten wir den Straßenball in den altneuen Keller des Heimatmuseums verlegen. Trotz dessen zeigten Viele aus der Stadt und der Umgebung ihr Interesse für die Veranstaltung und das Aufstellen des riesigen Maibaums. Sie konnten wunderschöne Tänze anschauen und mit uns den Baum umtanzen.

Majális 613

Viele setzten das Programm mit dem stimmungsvollen Ball fort und hatten dabei mit den Jugendlichen von den Kulturgruppen und mit uns einen stimmungsvollen Abend.


Wir möchten uns bei der Selbstverwaltung von Hartian für die finanzielle Unterstützung des Maifestes und bei all unserer Mitwirkenden und Teilnehmer für die Anwesenheit herzlichst bedanken. Ohne sie wäre dieses wirklich gut gelaunte Programm unvorstellbar gewesen!

Martin Surman-Majeczki

Video: MAGTelevizió

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo