Dokumentarfilm über die Schwaben gewann

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Das Werk Das war mein Schicksal von Gábor László wurde bei der 2. Savaria Filmschau in Szombathely in der Kategorie Dokumentarfilm mit dem ersten Preis anerkannt. Die Veranstaltung fand am 12. und 13. Juni im AGORA-Savaria Filmtheater statt. Für das vom Medienzentrum von Szombathely organisierte Filmfestival wurden in den Kategorien Dokumentarfilm, Kurzfilm und Stummfilm 66 Filme angemeldet. In der Jury bewerteten drei namhafte Regisseure, Györgyi Szalai, György Halmi und Gábor Koltay die Filme.

laszlogaborsavaria

Der 26 Minuten lange Film von Gábor László schildert die traurige Geschichte von Kapeln/Kápolnapuszta, dem ungarndeutschen Geisterdorf im Komitat Weißenburg. Die im Winter 1944 angerückten russischen Truppen metzelten die Männer nieder, Frauen und Kinder flüchteten und die Überlebenden wurden wegen ihrer deutschen Wurzeln vertrieben. Heute erinnern nur noch eine Hausruine und eine Gedenktafel an die ehemaligen Bewohner.

savaria

Der Dokumentarfilm wurde am 25. März 2015 auch im Haus der Ungarndeutschen in der Reihe Zentrum-Programme im HdU gezeigt. Bei der Filmvorführung war auch der Regisseur und Kameramann anwesend, und erzählte von seinen Erfahrungen während der Dreharbeiten. (Hier ist unser Veranstaltungsbericht zu lesen >>>)

savariadij

Bericht von der Tagesschau auf M1, das Interview mit Gábor László beginnt bei 3 Minuten und 35 Sekunden) >>>

Der Film ist dank des Regisseurs auch in der Ungarndeutschen Bibliothek zu finden.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo