Johann Fritz: Kakasd

Quelle: Bibliothek.hu
Für unsere regelmäßig erscheinenden Buchtipps:
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

26 Jahre nach dem deutschsprachigen Erscheinen wurde heuer die Ortsmonographie der Tolnauer Gemeinde Kakasd auch auf Ungarisch veröffentlicht. Das ursprünglich von der Ortsgemeinschaft der Kakasder Langenauer herausgegebene Werk ist eine umfangreiche Zusammenfassung der Geschichte und Traditionen des Dorfes.

kakasd360

Der Autor, Johann Fritz ist 1921 in Kakasd geboren. Er wurde mit seiner Familie nach Deutschland vertrieben und ließ sich in Langenau nieder. Er ist aber im Herzen immer ein Kakasder geblieben: ab 1958 organisierte er Treffen für die einstigen Bewohner des Dorfes und veröffentlichte zahlreiche Schriften zur Ortsgeschichte und Familienkunde der Gemeinde. 2010 wurde er Ehrenbürger von Kakasd.

Im Werk findet man zahlreiche Angaben zur Vergangenheit der Gemeinde und lernt auch das Leben der einstigen Bewohner kennen, zum Beispiel wie sie ihre Feste gefeiert, welche Märchen sie erzählt haben. Es wird im Band auch den Opfern der beiden Weltkriegen gedacht.

Das Buch ist ein Vierteljahrhundert nach der deutschen Veröffentlichung immer noch interessant und glücklicherweise können es auch diejenigen lesen, die die deutsche Sprache nicht beherrschen.

Johann Fritz: Kakasd. Egy német község története és szokásai a Schwäbische Türkei területéről
(Kakasd. Geschichte und Bräuche einer deutschen Gemeinde in der Schwäbischen Türkei)
Szekszárd : Babits Kiadó, 2015
402 S. : ill.
Sprache: Ungarisch

Die empfohlenen Bücher sind in der Sammlung der Ungarndeutschen Bibliothek zugänglich. Weitere Informationen: info@bibliothek.hu

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2018 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo