„Das Phänomen Abgedreht!” – Diplomarbeit über das Ungarndeutsche JugendFilmfest!

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Mirjam Lilla Lehmann nimmt schon seit Jahren mit Erfolg und immer mit großer Lust und Entschlossenheit am Abgedreht!, dem Ungarndeutschen JugendFilmfest teil. Nichts beweist besser, dass ihr das landesweite Filmprojekt des Ungarndeutschen Kultur- und Informationszentrums am Herzen liegt, als ihre Entscheidung ihr BA-Studium an der Universität Pécs mit einer Diplomarbeit über Abgedreht! abzuschließen.

U35sec2

Die Zielsetzung der Diplomarbeit ist, Abgedreht! aus unterschiedlichen Perspektiven zu untersuchen und zu analysieren. Mirjams These nach spiegele die Initiative des Filmwettbewerbes die Identität der ungarndeutschen Jugendlichen von heute wider und zeige die moderne Auffassungen zur deutschen Nationalität in Ungarn.

Abgedreht_2015_csoport-web

In der Einführung beschäftigt sich Mirjam mit den Begriffen Medium/Medien, dann spezifisch mit den ungarndeutschen Medien, wie Printmedien, Rundfunk und Fernsehen. Im Hauptteil setzt sie sich dann mit der Geschichte und den Zielsetzungen des Filmfestes auseinander und untersucht die Frage, wie die für Abgedreht! eingereichten Werke zur Stärkung der ungarndeutschen Identität bzw. der Beziehung zwischen der deutschen Nationalität in Ungarn und der Mehrheitsgesellschaft beitragen. Die Interviews mit Zentrum-Direktorin Monika Ambach und Lehrerin Adrienn Brambauer-Szigriszt bieten einen noch besseren Einblick hinter die Kulissen und – nach Mirjams Formulierung – ins „Phänomen Abgedreht!”.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Ungarndeutsche Bibliothek erhielt auch eine Exemplar der Diplomarbeit, die vor Ort gelesen bzw. ausgeliehen werden kann.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo