Lajos H. Barta: Harta

Quelle: Bibliothek.hu
Möchten Sie Nachrichten über die GJU erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Es gibt viele Wege, um eine Gemeinde vorzustellen. In dieser Veröffentlichung wird die Vergangenheit der Siedlung im Komitat Batsch-Kleinkumanien durch Gespräche mit einstigen und heutigen Bewohnern von Hartau wachgerufen.

harta360

Der Autor betont die Unregelmäßigkeit seines Werkes: Es ist schwierig, es in die gewohnten Kategorien einzuordnen. Der Band stelle nicht die genaue Geschichte Hartaus vor, sondern das Leben in Hartau selbst.

Einem kurzen historischen Überblick folgen gleich die Interviews. Der Fragesteller will kein Hauptdarsteller sein, er lässt die Erinnerungen der Befragten freien Lauf. Die Gespräche werden durch Quellenauszügen und literarische Texte ergänzt. Der Band wird durch einen Bildanhang vollständig gemacht.

Die Veröffentlichung empfehlen wir außer Hartauern auch denjenigen, die die Geschichte von Hartau durch persönliche Erinnerungen kennen lernen möchten.

Barta Lajos: Harta (… és hartaiak mondják kétezer küszöbén)
(Hartau [... und was die Hartauer sagen um die Jahrtausendwende]
Harta : Harta Önkormányzata, 1999
191 S. : ill.
Sprache: Ungarisch

Die empfohlenen Bücher sind in der Sammlung der Ungarndeutschen Bibliothek zugänglich. Weitere Informationen: info@bibliothek.hu

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2018 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo