GJU-Budapest beschert Kindergartenkinder

Quelle: Neue Zeitung
Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Der im November gegründete Budapester GJU-Freundeskreis zählte bis Ende Dezember 13 Mitglieder und hatte schon mehrere Programme hinter sich (NZ 50/2015).

gju-spende-354x266

Zum Beispiel die Jakob-Bleyer-Gedächtnisfeier, die am 5. Dezember mit dem Verein Deutscher Hochschulstudenten gemeinsam veranstaltet wurde oder die Wohltätigkeitsaktion zu Weihnachten. GJU-Budapest hielt es für wichtig, die Weihnachtszeit karitativ schöner zu zaubern. Die Zukunft der Ungarndeutschen steckt in den Jugendlichen, deswegen könnte laut den Mitgliedern der GJU-Budapest die Bescherung von Kindergartenkindern besonders nützlich sein. Die Schenkung soll künftig jedes Jahresende stattfinden. Als erster Ort wurde Ofala in der Branau gewählt, weil der Anteil an Ungarndeutschen hier mit 83,5 Prozent am höchsten ist.

Am letzten Tag im Kindergarten, am 18. Dezember, brachte Patrik Schwarcz-Kiefer, der Leiter der GJU-Budapest, die gesammelten Spenden nach Ofala. Der Vormittag war ereignisreich, die Kinder zeigten sowohl ihre Gesangskenntnisse als auch ihre Handfertigkeit, weil sie für das Weihnachtsprogramm des Dorfes vor allem Weihnachtsbaumschmuck vorbereiteten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurden die Geschenke überreicht, die außer Spielzeug, Puppen, Puzzles und Kuscheltieren auch deutschsprachige Märchenbücher enthielten. So können die Kleinen in der Zukunft nicht nur das neue Spielzeug genießen, sondern auch ihre Sprachkenntnisse durch Märchen entwickeln. Das neue Spielzeug wurde schon vor dem Mittagsschlaf ausprobiert, die Kinder haben ihre Lieblingssachen mit großer Freude ausgewählt.

Die Spendenaktion kann als erfolgreich betrachtet werden. Nicht nur die Kinder verfügen über mehr Spiegzeug, sondern die GJU-Budapest wurde auch um schöne Erlebnisse reicher. Im nächsten Jahr werden wir einen anderen Kindergarten im Norden aufsuchen und wir hoffen, dass es genauso erfolgreich verlaufen wird. Unsere Organisation möchte hiermit für die Erlebnisse in Ofala danken.

Loretta Wágner
Mitglied GJU-Budapest

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo