A magyarországi németek története (Geschichte der Deutschen in Ungarn) – Buchpräsentationen landesweit

Quelle: LdU

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Buchpräsentationen landesweit: mit der Unterstützung der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen ist Gerhard Seewanns Monografie „Geschichte der Deutschen in Ungarn” auch in ungarischer Sprache erschienen.

10402727_1684914918435621_8174449303741480657_n

„Dieses zweibändige Werk erzählt die Geschichte der Deutschen in Ungarn vom Mittelalter bis heute und fasst den dazu vorliegenden Forschungsstand zusammen. Berücksichtigt wird Ungarn in seinen jeweiligen historischen Grenzen. Zeitlich wird die deutsche Einwanderung von ihren Anfängen unter König Stephan I. bis zu ihrem Höhepunkt im 18. Jahrhundert eingehend behandelt. Die Integration deutscher Bürger und bäuerlicher „Schwaben“ in Ungarn trug wesentlich zur Blüte von Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft des Landes bei. Eine auf den Quellen beruhende Darstellung umstrittener Geschichtsperioden wie der Nazi-Zeit oder der Vertreibung kann zur Überwindung von Stereotypen, Traumata und Tabuisierungen beitragen. Schließlich geht es hier um eine transnationale, Europa einbeziehende Geschichtsschreibung, die einerseits eine Einordnung der Gruppengeschichte in größere historische Zusammenhänge vornimmt, andererseits die Besonderheiten der deutschen Volksgruppe im Vergleich mit anderen gebührend hervorhebt. Dadurch entsteht ein plastisches und differenziertes Bild ihrer Geschichte. Eine umfangreiche Bibliographie, wertvolle Quellentexte sowie Personen- und Ortsregister bieten zusätzliche Informationen.“

Bestellen Sie das Werk für 12.000 Ft (+1490 Ft Postgebühr) von Argumentum Kiadó GmbH.: Mária u. 46, 1085 Budapest; Tel.: +36 1 485 10 40; E-Mail: info@argumentum.net.

Es kommt demnächst landesweit zu Buchpräsentationen.

Über Ort und Termin der weiteren Buchpräsentationen geben wir Ihnen später Auskunft.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo