Zeilen aus der Vergangenheit – Eine Spurenreise

Quelle: Zentrum

Mittwoch, 08. 06. 2016 um 18.00 Uhr
im Haus der Ungarndeutschen (Lendvay u. 22, 1062 Budapest)

1

Im Alter von 45 Jahren steht der Großvater nach Jahren in der Kriegsgefangenschaft überraschend bei seiner vertriebenen Familie in der neuen Heimat vor der Tür. Doch über seine traumatisierenden Erlebnisse legt er einen Mantel des Schweigens. Jahrzehnte später findet der Enkelsohn das Kriegs-Tagebuch seines Großvaters. Er entziffert es und macht sich auf, ihm nachzuspüren. Heraus kommt Stoff für ein ganzes Buch und einen Film. Der Schriftsteller Udo Pörschke wird bei der Veranstaltung seine Dokumentation über die Reise, die exemplarisch das Schicksal von Millionen Kriegsgefangener lebendig werden lässt, persönlich vorstellen.

Facebook-Event der Veranstaltung >>>

〰〰〰〰〰

Organisiert vom:
Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum und Bibliothek (Zentrum)

Förderer der Veranstaltung:
Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen
EMMI EMET logók
Ministerium für Humanressourcen – Förderungsfond des Ministeriums für Humanressourcen (NEMZ-KUL-16-0231)

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo