Deutsch für kleine Anfänger

Quelle: Neue Zeitung
Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Was wäre schöner in dieser schnellen Welt, als Zeit für unsere Kinder aufzubringen? Mit ihnen wertvolle Zeit in Vertrautheit, Geborgenheit zu verbringen, ihnen lebenswichtige Erfahrungen über sich selbst und über ihre Umgebung mitzuteilen? Und das auf Deutsch! Die deutschsprachige Kindererziehung ist eine Herzensangelegenheit von Ágnes Klein (Universität Fünfkirchen).

deutsch-anfa-nger_canvas-160621193429-400x225

Deshalb ist die dreibändige Schriftenreihe „Deutsch für kleine Anfänger 1, 2, 3“ entstanden. Die Teile 2 und 3 der Reihe wurden am 26. April in Seksard an der Hochschule Illyés Gyula präsentiert. Der Aufbau der Bücher ist ähnlich. Nach einer theoretischen Einleitung folgen die Lieder- bzw. Gedicht- und Märchensammlungen. Beim Zusammenstellen der Bände wurde der natürliche, kindliche Erstsprachenerwerb vor Augen gehalten.

Alle drei Bände können sowohl von Familien als auch von Kindergärtnerinnen eingesetzt werden. Das Buch besteht aus einer Wortschatzsammlung, die man in drei Jahren erwerben kann. Kurze Reime, Gedichte, Satzmodelle helfen den Kindern bei der Befestigung der Wörter.

Der zweite Band mit dem Untertitel „Meine ersten deutschen Lieder“ enthält eine Liedersammlung. Dieses Buch ist nicht nur für Kindergärten eine wertvolle Fundgrube, auch beim Übergang in die Grundschule kann man es mehr als gut verwenden. Die Lieder sind nach Alter der Kinder in Abschnitte geteilt. Den Erziehern helfen die Spielanleitungen zu den Liedern sowie die methodischen Hinweise zur Überlieferung.

Die Sammlung ist sehr vielfältig, Volkslieder, die der Traditionspflege dienen, ungarndeutsche Kinderlieder, didaktische und moderne deutschsprachige Kinderlieder bereichern den Liederstrauß. Alle dienen der Wortschatzerweiterung und Festigung der schon erworbenen Kenntnisse. Die Lieder lassen sich auch als Reime sagen, oder man kann sie mit verschiedenen Musikinstrumenten begleiten.

Spiel, Musik, Rhythmus, Bewegung werden mit Sprechen verbunden, dadurch entwickeln sich außer den sprachlichen auch die musikalischen Fertigkeiten der Kinder.

Das zweite Büchlein widerspiegelt, auch was den musikalischen Teil der Sammlung betrifft, ein hohes Niveau, dank János Müller (Universität Fünfkirchen), Fachexperte im Bereich ungarndeutsche und deutsche Musik.

Band 3 – „Meine ersten deutschen Reime und Märchen“ – beinhaltet Reime, Gedichte und Märchen. Auch hier erscheinen die Texte stufenweise, das Alter der Kinder berücksichtigend.

Bei der Zusammenstellung wurde auf die Vielfältigkeit der Werke geachtet, traditionellen und modernen Gedichten, Reimen und Märchen wird gleichermaßen Beachtung geschenkt.

Beim Hören oder Lesen der Märchen, Gedichte entwickeln sich Wortschatz, Ausdrucksweise und Sprechfertigkeit der Kinder unbewusst. Sie sind nicht nur Zuhörer, sondern aktive Miterzähler.

Die Bedeutungen erarbeiten sie aus dem Kontext, dann werden sie geübt, gespeichert. Die grammatischen Strukturen erlernen die Kinder ebenfalls mit dem Text, wodurch sie abwechslungsreichere Ausdrücke erwerben, die man in der Alltagssprache benutzt.

Kurz und gut, alle drei Publikationen können guten Herzens für Familien, die sich mit ihren Kindern deutsch beschäftigen wollen, sowie Nationalitäten-Kindergärten und -schulen empfohlen werden.

Interessenten können unter der Telefonnummer PTE KPVK Szekszárd 00 36 74 528 300 ausführliche Informationen über das Buch bekommen.

Anett Móczi

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2018 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo