Goldregen für den Seksarder Mondschein-Chor

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Der Mondschein Deutsche Nationalitätenchor aus Seksard/Szekszárd hat 2013 – im Rahmen der vom KÓTA (Landesverband der Ungarischen Chöre, Orchester und Volksmusik-Gruppen) organisierten Qualifizierung – den „Goldenen Pfau”-Preis (Aranypáva-díj) erworben.

dsc04002

Der Chor erreichte von allen Nationalitätenchören in Ungarn als Einziger diesen Erfolg. Dem war es zu verdanken, daß die Chorgemeinschaft, auf Einladung des KÓTA – mit anderen Chören gemeinsam, die ähnliche Qualifizierung besaßen – an der 20. Gala der Volksmusik in Eger teilnehmen konnte.

a_img_8319

Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch eine neue Qualifizierung und ein Wettbewerb für Chöre mit der Qualifizierung des „Goldenen Pfau”-Preises um den „Goldenen Pfau Großpreis” organisiert. Wahrend der zwei Tage traten 36 Chöre bzw. Solisten auf. Das Programm des Mondschein-Chors bestand vor allem aus jenen Volksliedern, die von Katharina Eicher-Müller in Kokrsch/Kakasd gesammelt wurden.

Der Chor hat auch diesmal die Qualifizierung Gold bekommen und hat das zweite Mal den Goldenen Pfau-Preis (Aranypáva díj) erhalten. Den früheren Erfolg zu überflügeln gelang nur wenigen, aber der Seksarder Chor lieferte diese Bravourleistung. Er bekam noch außerdem einen besonderen Preis, welchen nur sehr wenigen bekamen: den Goldenen Pfau-Großpreis (Aranypáva nagydíj).

dscn0311

Der Chor wurde von der Jury aufgefordert, auch am Galakonzert teilzunehmen. Von dem Auftritt wurden auch Fernseh- und Rundfunkaufnahmen gefertigt.

Eva Mikola
Vorsitzende des Mondschein-Chors

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo