Die erste deutsche Retro-Disco in Fünfkirchen

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Am 27. April fand dank der gemeinsamen Initiative und Zusammenarbeit der GJU und des Lenau-Haus Teams im Klub Szabadkikötő die erste Deutsche Retro Disco in Fünfkirchen/Pécs statt. „DJ Zsolt Anders” sorgte für die besten Hits der 60-90-er Jahren. Das nagelneue Programm fand großes Interesse: es hat praktisch die Germanistikstudenten, die deutschen Medizinstudenten, ihre Lehrer und Lektoren, bzw. die deutschen Freiwilligen der Stadt (usw.) für einen gut gestimmten Abend zusammengebracht.

UNADJUSTEDNONRAW_thumb_1f1b

Die Eindrücke von den Hauptorganisatoren:

„Wie ist die Idee gekommen? Mit Sandra György, Ifa-Kulturmanagerin des Lenau Hauses, und mit einigen engagierten Mitstudenten haben wir uns mehrmals zusammengestetzt, und uns darüber unterhalten, wie wir das kulturelle und öffentliche Leben der deutschen, bzw. ungarndeutschen Jugendlichen aufblühen lassen könnten. Ich habe ihnen über die erfolgreiche Deutsche Retro Party der GJU Budapest erzählt und es hat ihnen so sehr gefallen, dass wir ein ähnliches Programm auch in Fünfkirchen auf die Beine stellen wollten. Wir haben auch meinen Lehrer für ungarndeutsche Geschichte, Herrn Dr. Zsolt Vitari an der Uni aufgesucht, der damals in der ehemaligen DDR als Student schon solche Partys veranstaltet hat. Er hat unsere Einladung angenommen und, als „Zsolt Anders”, hinter den Plattentellern für eine Spitzenstimmung gesorgt! (Vielen Dank nochmals dafür!) Meine größte Freude war es, dass so viele Jugendliche – oft mit einem unterschiedlichen Bezug zu der deutschen Kultur – unsere Veranstaltung besucht haben und wir sie so auch verbinden konnten!”

Martin Surman-Majeczki – Vizevorsitzender der GJU

„Bisher hatte ich als Pseudo-DJ deutsche und andere Retro-Hits nur auf dem Fachschaftsabend der Geschichtsstudenten gespielt. Es war mein erster externer Auftritt. Freut mich, dass sich deutsche Studis, Akteure der ungarndeutschen Szene und andere gut amüsiert haben. Es ist immer erstaunlich, dass die heutige Jugend fast alles von diesen Hits kennt und mitsingt.”

„DJ Zsolt Anders” – Dr. habil. Vitári Zsolt

„Ich freue mich sehr, dass die Party so gut gelungen ist! Das Publikum hatte sichtlich viel Spaß und es wurde ordentlich getanzt und gesungen. Insbesondere hat mich auch das Zusammekommen der Gäste begeistert: So gab es viele gemeinsame Gespräche und einen regen Austausch untereinander. Ich hoffe, dass es auch in der Zukunft die Möglichkeit geben wird, mit der GJU und anderen engagierten Köpfen, Veranstaltungen dieser Art auf die Beine zu stellen.
Mein Dank geht an dieser Stelle übrigens auch nochmal ganz herzlich an Martin und Zsolt  – Ich denke, wir waren auf jeden Fall ein super Team!”

Sandra György – ifa-Kulturmanagerin im Lenau Haus

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo