Kleinbus für Seetsche

Quelle: LdU

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Die Alltage von Seetsche können nun etwas einfacher gemeistert werden: auch diese Branauer Gemeinde ist nun um einen BMI-Kleinbus reicher geworden. Am 24. November überreichte Dr. Hajnalka Gutai, Leiterin der Geschäftsstelle der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen (LdU), die Schlüssel des Fahrzeuges, das durch eine Förderung des Bundesministeriums des Innern (BMI) angeschafft werden konnte. Das zu diesem Anlass im Kulturhaus ausgetragene Rahmenprogramm gestalteten die Blaskapelle und die ungarndeutsche Tanzgruppe der Ortschaft.

24131857_1997020067225103_6536560646270236910_o

Dass nun die Dorfgemeinschaft diesen Kleinbus benutzen kann, sei eine große Hilfe – so die Seetscher. Vor allem würden ihn die Blaskapelle, das deutsche Tanzensemble, die Grundschule und der Kindergarten benutzen. Er werde also – zwar indirekt, aber dennoch – viel dazu beitragen, die deutsche Sprache zu fördern. Weiterhin werde er bei der Abwicklung von schulischen Volkskundeprojekten eingesetzt, wie auch bei Ausflügen in die umliegenden ungarndeutschen Ortschaften, oder etwa beim Besuch der Deutschen Bühne Ungarn in Szekszárd. Auch die bejahrten Seetscher unternähmen gerne Ausflüge, besuchten Konzerte, bräuchten aber ab und zu auch einen Transport, um ihre Alltagsangelegenheiten zu erledigen: das Fahrzeug werde also auch ihr Leben erleichtern – meint Gabriella Schmidt, Vorsitzende der deutschen Selbstverwaltung der Ortschaft, die sich für die großzügige Förderung sowohl beim BMI, als auch bei der LdU herzlich bedankt.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2018 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo