Wudigeß übernahm neuen BMI-Kleinbus

Quelle: LdU

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Durch eine Förderung des Bundesministeriums des Innern (BMI) bekam auch die Stadt Wudigeß/Budakeszi die Möglichkeit, sich einen neuen Kleinbus anzuschaffen, um die Alltage der Stadtbewohner erheblich zu erleichtern. Am 7. Dezember überreichte Otto Heinek, der Vorsitzender der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen, an János Schrotti, den Vorsitzenden der deutschen Selbstverwaltung der Stadt, die Schlüssel des Fahrzeuges. Der Akt wurde durch ein kurzes Festprogramm im Deutschen Nationalitätenkindergarten „Kunterbunt“ umrahmt: die Kinder trugen ein extra zu diesem Anlass einstudiertes deutsches Lied über einen Bus vor.

25310973_2002938786633231_6802866644265228485_o

„Unsere Stadt liegt an einem Berghang, und dies erschwert oft die Bewegung der älteren Leute“, so Vorsitzender Schrotti. „Es ist außerdem schwierig zu organisieren, die älteren Leute, die öffentliche Verkehrsmittel nicht mehr benutzen können, zu fachärztlichen Untersuchungen zu fahren. Außerdem gibt es auch mehrere Vereine in unserer Stadt, und sogar einen deutschen Kindergarten mit 150 Kindern, die in unserer Trägerschaft stehen und regelmäßig Programme veranstalten. Der Kleinbus wird viel dazu beitragen, all diese Probleme leicht lösen zu können. Wir möchten uns für diese großartige Möglichkeit auch auf diese Weise bedanken!“

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2018 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo