Die Branau und ihre „Hauptstadt” Fünfkirchen

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Am 25. Oktober hielt der Fotokünstler László Tám im Fünfkirchner Lenau Haus einen Vortrag, wobei er durch seine alten und neuen Fotos die Branau und ihre „Hauptstadt” dem Publikum aus einer neuen Perspektive zeigte. In den vergangenen Jahrzehnten schoss er unzählige Bilder über Kirchen, Landschaften, Siedlungen und Feste. Aus diesen Bildern bereitete er sich mit einer Auswahl vor.

080_TamLaszlo_181025_NNFoto

Der Vortrag behandelte drei thematische Teile. Im ersten Drittel unter dem Titel „Branauer Stimmungen” konnte man durch die wunderschönen Regionen der Branau wandern. Die Welt der deutschen Ortschaften harmonisierte mit den zahlreichen Naturbildern, mit der Branauer Hügellandschaft und mit den Weinbergen. Einen bedeutenden Anteil bildeten die christlichen Kirchen und die Synagoge.

Im zweiten Teil konnte man zuerst die Kirchen von Fünfkirchen auf Luftbildern sehen. Dann kamen, angepasst an die Thematik, die Bilder über die Geschichte und Entwicklung der Wappen der in 1009 gegründeten Fünfkirchner Diözese. Es folgte die Geschichte der Wappen der in 1780 zur königlichen Freistadt ernannten Fünfkirchen. Die Zusammenstellung endete mit einer Fotostrecke über die Milleniums-Feier der Fünfkirchner Diozöse 2009.

Im letzten Teil brachte László Tám die wahrscheinlich spektakulärste Produktion aus der Veranstaltungsreihe des Europäischen Kulturhauptstadtprogramms 2010 auf seinen Bildern zurück. Die atemraubende Aufführung der spanischen Luftakrobaten, Grupo Puja!

Stefan Szeitz

Luftaufnahmen: László Tám
Veranstaltungsfotos: József Hubay/NNFoto

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2018 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo