Dreikönigstag in Hartian

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Die Heiligen Drei Könige machten sich wieder auf den Weg…

Nach jahrzehntelanger Pause hat man heuer in Hartian/Újhartyán den fast schon vergessenen Brauch des deutschsprachigen Haussegens am Dreikönigstag (6. Jänner) wieder aufgegriffen.

IMG_2743 (2)

Auf die Initiative des Freundeskreises Schwäbischer Jugendlicher Hartian sind drei Achtklässler der hiesigen Deutschen Nationalitätengrundschule – als Heilige Drei Könige gekleidet – unter der Leitung des Pfarrers Gábor Hefler vom Haus zu Haus gezogen, um den Segen Gottes in die Haushalte zu bringen. Bei den Familien haben die Schüler die Geschichte der Weisen aus dem Morgenland in deutscher Sprache vorgetragen bzw. hat unser Pfarrer einen deutschsprachigen Segen für das neue Jahr verteilt.

20190106_134145

 Die Zeichen „20†C†M†B†19”, die mit geweihter Kreide an die Tür geschrieben worden sind, stehen für „Christus Mansionem Benedicat” – „Christus segne dieses Haus” – im Jahr 2019. Die Buchstaben lassen sich aber auch auf die Namen der Heiligen Drei Könige, Caspar, Melchior und Balthasar, deuten. Der deutschsprachige Haussegen hat eine große Beliebtheit unter den Einwohnern der Ortschaft errungen, hoffentlich bleibt diese schöne alte Tradition weiter lebendig.

Martin Surman-Majeczki

Foto: Falusi Fotográfus

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo