Großer Erfolg des Abgedreht!-Films im Hajoscher Schwabenklub!

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Am 6. Januar wurde auf der Veranstaltung der Hajoscher Deutschen Selbstverwaltung vor zahlreichen Interessenten „Der Heimkehrer” gezeigt. Der Kurzfilm der UBZ-Schüler wurde in Hajosch gedreht und bearbeitet eine wahre Geschichte. Das Werk erhielt beim vom Zentrum organisierten Abgedreht! – Ungarndeutsches JugendFilmfest im Jahre 2016 den 2. Preis.

49298241_354942725296320_1897737948346974208_n

1942 stehen die Söhne einer schwäbischen Familie vor dem Dilemma, in der Hoffnung auf Felder, die ihnen versprochen wurde, als SS-Soldat in den Krieg zu ziehen, oder zu Hause zu bleiben. Der eine geht freiwillig mit der deutschen Armee an die russische Front, der andere wird als ungarischer Staatsbürger mit der 2. ungarischen Armee an den Don gebracht. Beide und auch ihre Familien erleiden ein tragisches Schicksal. „Krieg, der Familien trennt, der Menschenleben zerstört, erzeugt am Ende abgrundtiefe Leere.“ – heißt es im Film.

49896541_288351701868420_1322375956052049920_n

Mit der Filmvorführung und dem Vortrag, der den historischen Hintergrund der Geschehnisse erläuterte, gedachten die Anwesenden der Opfer des 2. Weltkrieges.

Theresia Szauter

Fotos: Edina Mayer

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo