Kinder sind eben die ehrlichsten Kritiker

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Diesmal ging es um Freundschaft und Wertschätzen der Dinge beim Kinderprogramm im Haus der Ungarndeutschen, zu dem das Ungarndeutsche Kultur- und Informationszentrum und Bibliothek anlässlich des Kindertagsfestes lud.

IMGP0445

„Diese Stücke ändern und entwickeln sich von Aufführung zur Aufführung anhand der Reaktionen der Kinder”, meinte Schauspielerin Kata Lotz. Und verriet auch, dass am 25. Mai sie und Eszter Sipos die Geschichte von Janosch Oh, wie schön ist Panama das erste Mal spielten. Dies war aber nicht bemerkbar. Die Kinder meinten die Aufführung sei witzig, auch die vielen Tiere fanden sie toll, denen die zwei Freunde, der Tiger und der Bär, begegneten. Die zwei suchen standhaft nach dem mystischen Ort Panama, wo die leckersten Bananen herkommen. Und auf ihrer abenteuerlichen und lehrreichen Reise wird es ihnen klar, was für eine wundervolle Freundschaft sie verbindet bzw. wie wundervoll ihr Zuhause ist.

Die Schauspielerinnen reagierten auf die Reaktionen der Kinder prompt. Sie merkten gleich, wann man als sprachliche Stütze für einige Sätze vom Deutschen ins Ungarische wechseln soll und zurück. Mit viel Kreativität und Schlagfertigkeit erhielten sie auch die Aufmerksamkeit der Kleinsten aufrecht.

Monika Ambach

Foto: Ludwig Grund

Weitere Fotos >>>

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo