Josef Balings Denkmal im Heimatdorf

Quelle: Neue Zeitung

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Josef Baling (1928 – 2016), langjähriger für Kultur zuständiger Vizevorsitzender der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen, Vorsitzender des Verbandes Ungarndeutscher Selbstverwaltungen der Branau, Gründungsvorsitzender des Landesrates Ungarndeutscher Chöre, Kapellen und Tanzgruppen, liegt auf dem Friedhof seiner Heimatgemeinde Feked begraben. Nun wurde dem Ehrenbürger auch ein Denkmal gestellt, das am 16. Juni auf dem Kirchhof im Beisein von zahlreichen Weggefährten, Freunden, Kollegen, Mitstreitern und Verehrern enthüllt wurde. Auch bei der vorherigen Messe war die Kirche voll besetzt.

P1230231

Bürgermeister Peter Tillmann, Zoltán Schmidt, Vizevorsitzender des Verbandes der Deutschen Selbstverwaltungen in der Branau, Parlamentsabgeordneter Johann Hargitai und Franz Heilig, ehemaliger Vorsitzender des Landesrates, würdigten das Lebenswerk von Baling. Für die musikalische Umrahmung der Feierstunde sorgten Margarete Wache (Mundharmonika), Die Neun Branauer Musikanten und das Wemender Duo Tillmann-Ravasz, begleitet von Josef Emmert (Akkordeon).

Erschienen in: Neue Zeitung 27/2019

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo