Otto-Heinek-Preis – Ausschreibung

Quelle: LdU

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Die Vollversammlung der LdU hat in ihrer Sitzung am 6. Juli im Gedenken an den letztes Jahr verstorbenen Vorsitzenden Otto Heinek einen nach ihm benannten Preis gegründet. Die Auszeichnung wird erstmals bei der Landesgala am “Tag der ungarndeutschen Selbstverwaltungen” im Januar 2020 verliehen.

heinekpreisnagy

Das Ziel des Preises ist die Unterstützung von ungarndeutschen Wissenschaftlern und Forschern (bis max. 40 Jahren). Der Preis wird für herausragende Dissertationen bzw. wissenschaftliche Publikationen verliehen.

Der Preis wird auf Vorschlag der Arbeitsgruppe zur Auswahl der von der Otto-Heinek-Nachwuchsförderung finanzierten Projekte von der Vollversammlung der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen verliehen.

Der Preis wird höchstens alle zwei Jahre im Rahmen des Galaprogramms anlässlich des „Tages der Ungarndeutschen Selbstverwaltungen” übergeben.

Die Preisträger erhalten eine Plakette, eine Urkunde und 200.000,- Ft Netto.

Der Preis kann an ungarndeutsche Wissenschaftler verliehen werden, die in Ungarn oder im Ausland in deutscher oder ungarischer Sprache nach dem 1. Januar 2017

a) eine Dissertation über ein ungarndeutsches Thema (PhD),
oder
b) eine bedeutende wissenschaftliche Publikation über ein ungarndeutsches Thema veröffentlicht haben.

Der Preis wird nur an Angehörige der ungarndeutschen Minderheit verliehen.

Die Anwärter bewerben sich mit ihrer Dissertation oder wissenschaftlichen Publikation individuell.

Die Geschäftsstelle der LdU veröffentlicht die Ausschreibung – nach Zustimmung der Vollversammlung – bis zum 15. Juli 2019 auf den Online-Plattformen der LdU und in der Neuen Zeitung.

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 23. August 2019 (Eingang der Bewerbung) per Post und per E-Mail (im Pdf-Format) bei der Geschäftsstelle der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen (MNOÖ Hivatala, 1537 Budapest, Pf. 348 bzw. ldu@ldu.hu) einzureichen.

Die Preisträger werden ausschließlich aufgrund der eingereichten Unterlagen ausgewählt.

Für die Bewerbung sind folgende Dokumente einzureichen:

  • deutschsprachiger tabellarischer fachlicher Lebenslauf
  • die Dissertation und die Beurteilungen des Konsulenten und des Opponenten bzw. bei wissenschaftlichen Publikationen die Beurteilung des Lektors
  • deutschsprachiger Abstrakt, wenn die Dissertation oder wissenschaftliche Publikation in ungarischer Sprache verfasst wurde
  • deutschsprachiger Ausblick auf die geplante wissenschaftliche Tätigkeit im ungarndeutschen Bereich (Umfang 1-2 A4-Seiten)
  • Postanschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Bewerbers
  • Erklärung darüber, dass der/die Bewerber/in der Verwaltung seiner/ihrer in der Bewerbung enthaltenen persönlichen Daten im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren zustimmt.

(Erstveröffentlichung der Ausschreibung: 10. Juli 2019)

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo