Blickpunkt-Wanderausstellung macht Zwischenstop in der Hauptstadt

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Das Ungarndeutsche Kultur- und Informationszentrum und Bibliothek organisiert seit über ein Jahrzehnt Blickpunkt. Am Wettbewerb der Bilder können sich die Teilnehmer mit Bildern bewerben, die die Ungarndeutschen vorstellen. Damit die schönen und interessanten Fotografien einem breiten Publikum gezeigt werden können, wird aus den schönsten des jeweiligen Jahres eine Wanderausstellung zusammengestellt, die dann das Land bereist.

Nach Herend und bevor es dann nach Etsching weitergeht, können die Bilder nun bis zum 17. Oktober in Schorokschar besichtigt werden. Am 26. September wurde die Blickpunkt-Fotoausstellung nämlich im 23. Bezirk von Budapest im Mihály-Táncsics-Kulturhaus in bester Stimmung eröffnet. Als Auftakt spielten zwei junge Akkordeonisten ungarndeutsche Lieder. Und da im Publikum auch die Mitglieder des Schorokscharer Männerchors anwesend waren, sangen bald alle Besucher zusammen.

IMG_1302

„Diese Bilder unterstreichen und beweisen, wie wichtig für unsere Gemeinschaft die Pflege unserer Traditionen, die Weitergabe unserer Kulturschätze an die kommenden Generationen ist”, betonte Melinda Váradi, Mitglied der Schorokschar DNSV in ihrer Eröffnungsrede.

An der Veranstaltung nahm auch Zentrum-Direktorin Monika Ambach teil, sie freute sich, dass die Fotos wieder an einem Budapester Ort zu sehen sind bzw. ermutigte die Anwesenden auch am Blickpunkt 2019, der bald starten wird, mit ihren Werken teilzunehmen.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo