Branauer Märchenwettbewerb in Fünfkirchen

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Was ist die Arbeit des Königs? Wo fand die berühmte Schlacht 1526 statt? Warum hatten die größten Königssöhne keine Angst? Solche Fragen mussten die jungen TeilnehmerInnen des sechsten Branauer Märchenwettbewerbs beantworten. Die Kinder aus der 5. und 6. Klasse mussten außerdem Rätsel lösen, ihre Geschwindigkeit beim Lebkuchenessen zur Probe stellen und ihre Kreativität zeigen, indem sie die angekleideten Wichtelmänner gezeichnet haben.

126_Meseverseny_20191118_NNFoto

Damit die Kinder die Aufgaben lösen können, mussten sie vorher drei ausgewählten deutschsprachigen Märchen lesen: zwei von den Gebrüdern Grimm und ein ungarndeutsches Märchen von Josef Michaelis über die Türkenzeit.

Etwa 130 Schülerinnen und Schüler aus 15 verschiedenen Schulen in der Branau nahmen an dem Märchenwettbewerb am 18. November in Fünfkirchen teil. Der deutschsprachige Wettbewerb fand auf die Initiative von Ágnes Horváth, Deutschlehrerin an der Innenstädtischen Grundschule Fünfkirchen in Kooperation mit dem Lenau Haus statt.

Nicht nur die Kinder sondern auch die Jurymitglieder hatten Spaß: Ildikó Frank Schauspielerin, Zoltán Schmidt Regionalbüroleiter der Landesselbstverwaltung der Ungardeutschen, Bence Sólyom Geograf und Jugendarbeiter sowie Anna Czenthe ifa-Kulturmanagerin im Lenau Haus. Gefördert wurde der Wettbewerb von dem Goethe Institut. Vielen Dank für die Fotos an József Hubay.

Die Gewinner in der Kategorie 5. Klasse:
Platz 1: Szászvár Kiss György Grundschule: Zsófia Szabó, Dalma Genczler, Kamilla Rausch, Virág Szontág. Lehrerin: Csabáné Bede
Platz 2: Valeria Koch Bildungszentrum Fünfkirchen: Luca Kovács, Boglárka Cserényi, Anna Lipi, Zsófia Bak. Lehrerin: Annamária Steindl
Platz 3: Innenstädtische Grundschule Fünfkirchen: Hédi Dorozsmai, Réka Németh, Jázmin Rezneki, Joel Rédei. Lehrerin: Mónika Istokovicsné Hegedűs

Die Gewinner in der Kategorie 6. Klasse:
Platz 1: Valeria Koch Bildungszentrum Fünfkirchen: Barbara Werner, Franziska Pencz-Amrein, Kíra Hergert, Krisztina Barna. Lehrerin: Gabriella Halász.
Platz 2: Innenstädtische Grundschule Fünfkirchen: Zorka Csernik, Dorka Szabó, Jázmin Nyáry, Kata Pongrácz. Lehrerin: Viktória Kleicsné Wunderlich
Platz 3: Grundschule Bóly: Dorka Juhász, Jázmin Jakab, Liliána Dukovits, Hanna Bauer. Lehrerin: Anita Kerner.

Anna Czenthe

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2019 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo