Neue Leiterin im LdU-Regionalbüro Nord

Quelle: LdU

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Mária Boróczki-Pittler übernahm ab Februar 2020 die Leitung des LdU-Regionalbüros Nord, nachdem die langjährige Leiterin, Ildikó Szeltner-Winhardt, Anfang dieses Jahres in Rente ging.

87271809_2565655540361550_1967874214534840320_o

Mária Boróczki-Pittler wurde in Schiklosch/Siklós in der Branau geboren und lebt jetzt in Wudersch/Budaörs. Sie hat an der Universität Pécs Geschichte studiert und eine Ausbildung zur Wirtschaftsmanagerin gemacht. Sie war eine längere Zeit über Mitarbeiterin des Verbandes der Deutschen Selbstverwaltungen in Nordungarn e. V. (ÉMNÖSZ) und konnte sich so auch einen Einblick in die Tätigkeit der Leitung des Regionalbüros Nord verschaffen.

„Ich finde, diese Arbeit passt sehr gut zu mir, deshalb war ich erfreut, als ich die Stellenausschreibung gesehen habe. Ich stamme aus einer ungarndeutschen Familie, mütterlicherseits aus Wakan/Vókány, väterlicherseits aus Wudersch. Meine Wurzeln waren für mich immer schon sehr wichtig. Ich bin in Wudersch aktive Mitgestalterin des Lebens der deutschen Gemeinschaft, ich spiele auch in der berühmten Wuderscher Passion mit und halte Workshops, die Themen wie Traditionspflege und Kulturbewahrung als Schwerpunkt haben. Zu meinen wichtigsten Aufgaben gehören, die Kontakthaltung mit den örtlichen deutschen Nationalitätenselbstverwaltungen, Vereinen, Kulturgruppen, Bildungseinrichtungen und anderen Einrichtungen der Region Nord, aber auch Organisatorisches, so wie u.a. die Koordinierung verschiedener Veranstaltungen. Ich werde mich bemühen, durch meine Arbeit die Traditionspflege und die Arbeit der Vereine nach meinem besten Wissen zu unterstützen.”

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2020 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo