XXVIII. Hallenfußballturnier der GJU in Baje

Quelle: GJU

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Die Saarer Tanzgruppe gewinnt bei den Männern,
bei den Frauen erringt Harast den Sieg

Es liegt wieder ein spannendes GJU-Fußballturnier hinter uns! Der Batschkaer Freundeskreis der Gemeinschaft Junger Ungarndeutscher, der zu den neuesten Freundeskreisen unserer Organisation gehört, hat zum ersten Mal ein GJU-Ereignis organisiert, und zwar mit großem Erfolg. Dazu hat die Tatsache auch beigetragen, dass wir für das Turnier kaum einen besseren Austragungsort hätten finden können, als das Ungarndeutsche Bildungszentrum in Baje/Baja.

Spiel1

Das beliebte GJU-Programm charakterisierten wieder aufregende Fußballspiele bzw. viele Teilnehmer und Fans. Heuer kämpften insgesamt 15 Männer- und 5 Frauenmannschaften für die Pokale. Aber dabei geht es traditionell nicht nur um Fußball. Dieses Turnier hat immer eine gemeinschaftsbildende Funktion. Ehemalige und aktuelle Freundeskreise, früher und jetzt aktive Mitglieder treffen sich bei dieser Gelegenheit, und am Rande der Fußballspiele hat man Zeit sich mit Freunden und alten Bekannten zu unterhalten oder neue Kontakte zu knüpfen.

Harast

Die Organisatoren sorgten auch für verschiedene Vergnügungsmöglichkeiten. Am Freitag konnten sich die teilnehmenden Mannschaften in einer Disco, am Samstag auf einem Schwabenball entspannen. Beim Schwabenball nach der Bekanntgabe der Ergebnisse waren die Schorokscharer Burschen für die beste Laune zuständig.

Saarer Tanzgruppe

Emil Koch, Leiter des Jugendausschusses der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen, gab bekannt, dass 11 talentierte Spieler des Turniers an der „Europeada 2020“, also an der diesjährigen Europameisterschaft der autochthonen und nationalen Minderheiten von Europa, die heuer in Österreich bei den Kärntner Slowenen ausgetragen wird, in der Vertretung der Ungarndeutschen teilnehmen dürfen.

Der GJU-Vorstand möchte sich hiermit auch für die mühevolle Organisation bei der Hauptorganisatorin Krisztina Csordás bedanken. Dank gilt ebenfalls ihren Mitorganisatorinnen Bettina Emmert und Eliza Emmert sowie allen Mitwirkenden.

Martin Surman-Majeczki

Fotos: Gerda Iván

〰〰〰〰〰

Die Ergebnisse des Fußballturniers

Männer

1. Platz: Saarer Tanzgruppe
2. Platz: Werischwar
3. Platz: Harast

Bester Spieler: Zoltán Arnold (Nadasch)
Torschützenkönig: Krisztián Szabó (Saarer Tanzgruppe)
Bester Torwart: Péter Schreck (Wemend)

Frauen

1. Platz: Harast
2. Platz: Wemend
3. Platz: GJU+VUK

Beste Spielerin: Bernadett Wágner (GJU+VUK)
Torschützenkönigin: Ágnes Kerner (Wemend)
Beste Torwartin: Enikő Schiffler (Wemend)

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2020 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo