Coronavirus: Wie geht das Ungarndeutsche Pädagogische Institut mit der Situation um?

Quelle: LdU

Die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen hat ihre Institutionen und Unternehmen darüber gefragt, wie sie mit der neuen Situation umgehen.

18198215_426178784409685_7947529054622302435_n

Das UDPI-Team hat auf den Krisenstand schnell reagieren können.
Alle arbeiten im HomeOffice, bis auf eine Kollegin im Büro in Budapest, in der Lendvay Straße. Sie verarbeitet die uns schon zugeschickten statistischen Tabellen über die Pädagogenbesatzung der Bildungsinstitute der Nationalitäten.
Alle anderen Mitarbeiter führen ihre tagtägliche Arbeit per E-Mail und mit Hilfe vom Internet durch. Die Kontakthaltung ist reibungslos, wie auch die Arbeit.
Wir haben deutschsprachige Unterrichtsmaterialien für den Heimunterricht mit Hilfen von vielen Kolleg/Innen zusammengestellt sie auf unserer Facebookseite und auf unserer Webseite veröffentlicht, womit wir den Pädagogen helfen woll(t)en.

Wir wünschen Allen, gesund zu bleiben! – wünscht der Leiter vom UDPI, József Weigert

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2020 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo