Lerne die (ungarn-)deutsche Seite von Fünfkirchen kennen! – Stadtrallye 2020

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Mit der Teilnahme von etwa 120 Schülerinnen und Schülern aus sieben Fünfkirchner Schulen fand die bereits traditionelle Stadtrallye des Lenau Hauses statt – diesmal etwas anders als gewohnt, weil man bei der Organisierung die Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigen musste. Die Teilnehmenden konnten ihr Wissen unter anderem in Themen wie die Schwäbische Türkei, die Verschleppung der Ungarndeutschen, die Universitätsgründung von Bischof Wilhelm, das Wirken von Thomas Nendtvich, dem aus der Zips stammenden Gründer der örtlichen evangelisch-lutherischen Gemeinde, das Schaffen der ungarndeutschen Dichterin Valeria Koch sowie die in Fünfkirchen lebenden Nationalitäten unter Beweis stellen. Neben den lexikalischen Kenntnissen spielte die Kreativität der Teilnehmenden eine große Rolle. Sie mussten vielerorts lustige Fotos machen bzw. das berühmte Lied der Toten Hosen Tage wie diese umschreiben, so dass darin deutsche Persönlichkeiten und Orte von Fünfkirchen erscheinen.

024 Stadtrallye_20201008_NNFoto

Die Jugendlichen genossen den Stadtbummel bei herrlichem Sonnenschein sichtbar sehr, und sie meisterten die Herausforderungen gut. Das zeigte sich auch in den Ergebnissen, denn es gab ein großes Rennen für die ersten drei Plätze.

Den ersten Platz errang das Team WinnerSchnitzel aus dem István-Széchenyi-Gymnasium, so dass diese Schule zum ersten Mal am Wettbewerb teilnahm! 
Die Mitglieder waren: Dénes Péter Auer, Levente Földi, András Fuchs, Levente Guzmics und Vanda Csilla Vincze – Lehrerin: Claudia Reith.

Den zweiten Platz erreichte das Team Babák aus dem Klára-Leőwey-Gymnasium.
Die Mitglieder waren: Lili Deák, Bálint Hirdi, Hanna Pesti und Jázmin Sarnyai – Lehrerin: Szilvia Szolga.

Den dritten Platz belegte das Team UnsereStadt10A aus dem Janus-Pannonius-Gymnasium. 
Die Mitglieder waren: Panna Boncz, Abigél Czippán, Zsófia Dávid, Laura Schlapp und Tamás Wolf – Lehrerin: Edit Kádár.

Das Or­ga­ni­sa­ti­ons­team gratuliert auch den anderen Gruppen recht herzlich, und bedankt sich bei den Lehrerinnen und Lehrer für die Vorbereitung der Jugendlichen!

027 Stadtrallye_20201008_NNFoto

Hauptorganisatorin der Veranstaltung war Anna Czenthe, die ifa-Kulturmanagerin im Lenau Haus. Mitwirkende waren dieses Jahr zwei Germanistikstudenten der Universität Pécs, Viktor Ratting und Martin Surman-Majeczki. Gefördert wurde die Stadtrallye durch die Deutsche Botschaft Budapest.

Martin Surman-Majeczki

Fotos: József Hubay | NNFoto und Viktor Ratting

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2020 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo