Ungarndeutsche Fotoausstellung in Mesch

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Das Zentrum, also das Ungarndeutsche Kultur- und Informationszentrum und Bibliothek organisiert jedes Jahr den Fotowettbewerb Blickpunkt. Es gibt dabei drei Kategorien: Foto, Archivbild und Postkarte. Teilnehmen kann man mit Fotos, die das Ungarndeutschtum darstellen. Das Publikum kann die eingesandten Fotos online bewerten, die mit den meisten Punktzahlen gelangen vor einer Fachjury, die über die Vergabe der Haupt- und Sonderpreise entscheidet. Die beleibtesten Bilder bereisen danach in Form einer Wanderausstellung das Land.

DGF_8221

Dank dieser Möglichkeit und auf Einladung der Ungarndeutschen Selbstverwaltung der Stadt Tolnau kann man diese Zusammenstellung ab dem 25. September 2020 auch im Mescher Kulturhaus bewundern. Bei der Ausstellungseröffnung sorgte der Mescher Deutschchor für gute Stimmung.

DGF_8198

Die Ausstellung wurde von Mónika Fülöp, der Vorsitzenden der örtlichen DNSV eröffnet. Sie betonte in ihrer Eröffnungsrede, dass es wichtig sei, die Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu pflegen, um die deutsche Identität bewahren zu können.

DGF_8214

Die Archivfotos verkörpern die Vergangenheit, die Fotos die Gegenwart, die Postkarten können uns beide zeigen. Mithilfe dieser Zusammenstellung ist es für die nächsten Generationen leichter, die Sitten und Bräuche kennenzulernen, und dadurch kann ihre Interesse für die Pflege dieser Traditionen geweckt werden. Mónika Fülöp hat hervorgehoben, dass dieses Ausstellungsmaterial auch vieles aus dem Schulfach Nationalitätenkunde verdeutlichen könne.

Die Ausstellung ist bis zum 17. Oktober im Mescher Kulturhaus zu sehen.

Krisztina Koleszár, Tibor Stadler
Foto: Gábor Domokos

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2020 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo