Ein kleiner Kirschbaum hat Großes vor

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Einen Kirschbaum für die Zukunft in Tarian gepflanzt

241911717_6113671175370622_7024300612943394440_n

Der Name von Josef Mikonya klingt nicht nur den älteren Ungarndeutschen vertraut, auch den heranwachsenden Generationen sind seine Werke immer noch wohlbekannt. Am 3. September jährte sich der Todestag des Tarianer Mundartschriftstellers und -dichters zum 15. Mal.
Der Weg, den die Tarianer Ungarndeutsche Selbstverwaltung aus diesem Anlass ihm zu gedenken gewählt hat, konnte nicht passender sein. Als Hommage auf seine Erzählung „Der alte Kirschbaum“ wurde im Tarianer Nationalitätenkinderlager ein kleiner Kirschbaum als Symbol des weiteren Erhalts der ungarndeutschen Identität und als Zeichen der örtlichen Bestrebungen, die deutsche Muttersprache weiterhin zu pflegen, gepflanzt. Die hoffentlich reiche Frucht soll uns immer daran erinnern, wo wir herkommen und welchen Weg wir gehen müssen.

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2021 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo