Großer Applaus für die Deutsche Bühne am Jelen/lét

Quelle: Zentrum

Möchten Sie über ähnliche Themen erfahren?
Drücken auch Sie ein Like auf die –> Zentrum Facebook-Seite

Das Publikum konnte in Budapest die Vorstellung „Der kleine Prinz” am 7. September sogar zweimal im Rahmen vom Jelen/lét-Festival erleben.

Das Theaterfestival der Nationalitäten läuft diese Woche, 6.-12. September. Es ist ein wichtiges Ereignis sowohl für Theaterschaffende als auch fürs Publikum. Die Ensembles der einzelnen Nationalitäten erhalten die Möglichkeit, im Nationaltheater ihre Stücke aufzuführen, und die Zuschauer können die verschiedensten Bühnenproduktionen meist in der einzelnen Nationalitätensprachen – bzw. mit ungarischen Untertiteln – erleben. Eine seltene Gelegenheit, die Vielfalt der Minderheitentheaterkultur zu entdecken.

IMG_9197

Diesen Dienstag zeigte die Deutsche Bühne Ungarn das Stück „Der kleine Prinz” in der Regie von István Szabó K. Die Schauspieler Eszter Sipos (der kleine Prinz) Tamás Boglári (Pilot, Schlange, König, Geograph, Säufer), Paula Donner (Rose, Geschäftsfrau, Fuchs) und Noémi Palya (Weichensteller) spielten eindrucksvoll ihre Rollen und erhielten großen Beifall. Die Aufführung ist eine moderne Inszenierung des Stückes von Elisabeth Vera Rathenböck nach Antoine de Saint-Exupéry, in der der Regisseur die einzelnen Charaktere um den kleinen Prinzen herum in menschliche Körper versetzt. Es ist auch eine interessante Installation, die auch mit Hilfe der Fantasie und von verschiedenen Eindrücken die Geschichte über Freundschaft und Menschlichkeit erzählt.
Im Anschluss an die Vorstellung führte die Theaterpädagogin Rebekka Bareith eine Diskussionsrunde mit den Zuschauern über das Gesehene, die Lieblingszenen und die Charaktere bzw. beantwortete auch Fragen.

Man wünschte, die DBU würde öfters in der Hauptstadt gastieren. Aber bis zu ihrem nächsten Auftritt in Budapest lohnt es sich unbedingt eine Reise nach Seksard zu unternehmen, wo das ungarndeutsche Theaterensemble sein Zuhause hat, und wohin es das Publikum herzlich zu seinen Vorstellungen einlädt.

Text und Fotos: Monika Ambach

Magyarwechsle die Sprache

Schlagwörter:

Zum Thema:

© 2004 - 2021 • Ungarndeutsches Kultur- und Informationszentrum, alle Rechte vorbehalten!
logo